LINSENBÜNDEL

„Wer es weiß, versteht es – wer es nicht weiß, für den ist es nur ein Linsenbündel“, besagt ein kurdisches Sprichwort.

Dass vieles nicht so ist, wie es scheint, begleitet den jungen Kurden Aldar (26, politischer Flüchtling aus Syrien), tagtäglich. Geprägt von der islamischen Gesellschaft fällt es Aldar schwer Kontakt zum anderen Geschlecht aufzunehmen. Nach der Diagnose, Krampfader im Intimbereich gerät Aldar noch tiefer in Konflikt mit seiner traditionell behafteten Wahrnehmung. Der Arzt rät Ihm zu einem Besuch im Bordell, sein kurdischer Freund ist begeistert
und schleppt Ihn zu der lebenserfahrenen Prostituierten Lana welche Aldar auf die richtige Bahn lenkt und ihm rät seinen Horizont zu erweitern.


Kurdisch/Deutsch (UT Deutsch) – 64 min
Regie: Ghamkin Saleh
Produzent: Achim Gansner
Produktions Assistenz: Eveline Eberhard
Kamera: Sharif Ibrahim
Ton: Silvio Rohner
Schnitt: Andrea Bürgi
Kostüm: Martina Reist
Produktion: ARTA
Darsteller: Aldar Abdala   Felicitas Heyerick   Mauro Galati

Geboren 1970 in Kamishli (Syrien), Gymnasium und anschliessendes Musikstudium in Syrien lebt Ghakim Saleh Seit ca. 30 Jahren in der Schweiz. Hier beschloss er sein Filmstudium an der F+F Schule für Kunst und Mediendesign in Zürich.

previous arrow
next arrow
previous arrownext arrow